Ausschreibung Young Professionals Nachwuchsförderpreis "Preparedness 2030"

Young Professionals in dem Bereich der Katastrophenvorsorge liegen dem DKKV und seinen Mitgliedern besonders am Herzen. Aus diesem Grund wurde 2018 erstmalig der Nachwuchsförderpreis „Preparedness 2030“ in Kooperation mit der Deutschen KlimaStiftung ausgeschrieben.

In diesem Jahr 2019 liegt der Fokus der Ausschreibung auf dem Thema "Resilienz" und wie man diese innerhalb der Bevölkerung, innerhalb von (kritischen) Infrastrukturen, Organisationen oder Systemen stärken kann. Zudem können Best-Practice-Beispiele, welche aktuelle Forschungsergebnisse mit Zukunftsperspektive behandeln, eingereicht werden.

Bewerber_innen des Nachwuchsförderpreises „Preparedness 2030“ sollen ihren Abschluss in einem akkreditierten Studiengang erlangt haben. Neben Bachelor- und Masterarbeiten können ebenfalls Diplomarbeiten eingereicht werden. Der Hochschulabschluss darf jedoch nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Die Note der Abschlussarbeit spielt bei der Bewerbung eine untergeordnete Rolle.

Die beste Abschlussarbeit wird mit einem Preisgeld von 1.500€, einer Urkunde sowie einer zweijährigen Young Professionals Mitgliedschaft im DKKV prämiert.

Was ist Resilienz?

Das Wort Resilienz stammt aus dem lateinischen Wort "resilio" oder "resiliere" ab und lässt sich als "zurückspringen" oder "abprallen" übersetzen. Heute wird der Begriff in verschiedenen Disziplinen verwendet und häufig als Synonym für das Wort Widerstandsfähigkeit genutzt.

UNISDR (2017) definiert Resilienz als "The ability of a system, community or society exposed to hazards to resist, absorb, accommodate, adapt to, transform and recover from the effects of a hazard in a timely and efficient manner, including [...] the preservation and restoration of its essential basic structures and functions through risk management".

Somit beschreibt Resilienz die Fähigkeit und Kapazitäten eines Systems, lebenswichtige Funktionen im Falle einer Katastrophe beispielsweise durch Anpassung, Absorption oder Transformation aufrechtzuerhalten. Besonders im Hinblick auf Naturkatastrophen oder sich ändernde Klimabedingungen gewinnt der Begriff Resilienz an Bedeutung.

Bewertung der Arbeiten

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden alle Bewerbungsunterlagen zunächst auf Vollständigkeit gesichtet. Die zugesandten Zusammenfassungen dienen zur Vorauswahl der Arbeiten. Die besten von ihnen kommen in die engere Auswahl der Jury, welche im Anschluss die dazugehörigen Abschlussarbeiten gemeinsam bewertet.

Juryteilnehmer_innen des Young Professionals Nachwuchsförderpreises sind:

 

Die Bekanntgabe des_der Gewinner_in erfolgt voraussichtlich Ende September auf der DKKV-Homepage und auf Twitter.

Preisverleihung

Weitere Informationen zur Preisverleihung erscheinen in Kürze. Es erfolgt eine Übernahme der Reisekosten innerhalb Deutschlands nach dem Bundesreisekostengesetz.

Förderer und Sponsoren des Young Professionals Nachwuchspreises

Der Young Professionals Nachwuchsförderpreis "Preparedness 2030" wird von der Deutschen KlimaStiftung unterstützt.

Sie wollen mehr über die Deutsche KlimaStiftung erfahren? Hier gelangen Sie zur Homepage.