Young Professionals

An dieser Stelle wenden wir uns mit Veranstaltungen, Stellenausschreibungen und anderen Meldungen speziell an „Young Professionals“. Wir werden diese Rubrik hier auf unserer Webseite - wie auch im Newsletter und bei Twitter - gezielt weiter ausbauen, um Nachwuchskräften eine interessante Informationsplattform rund um Katastrophenvorsorge und -management zu bieten.

Außerdem finden Sie hier eine Auflistung relevanter Studiengänge, Weiterbildungsprogramme, Onlinekurse und weiterführende Links.

Aktuelle Ausschreibungen

Jetzt bewerben für den Studiengang Katastrophenvorsorge und -management (KaVoMa)

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 15. Juli 2018.

KaVoMa ist ein berufsbegleitender Masterstudiengang, der sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Bevölkerungsschutz bzw. Katastrophenschutz richtet. Er wird seit 2006 von der Universität Bonn in Kooperation mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) angeboten. Die TeilnehmerInnen arbeiten in Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), KRITIS-Unternehmen (z. B., Krankenhäuser, Energieversorger) und anderen Bereichen der Zivilgesellschaft.

Studiengangsleiter Prof. Dr. Lothar Schrott betont: „Wir legen Wert auf eine wissenschaftliche und anwendungsorientierte Weiterbildung, die auf die Bedarfe Berufstätiger zugeschnitten ist.“

Informationen zum Studiengang sind hier zu finden.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier:

Bei Fragen können Sie sich jederzeit per E-Mail an kavoma(at)uni-bonn.de wenden.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2018. 

Call for Papers: UN Global Assessment Report on Disaster Risk Reduction 2019 (GAR19)

Bis zum 03. Juni können Sie Beiträge zum UN Global Assessment Report on Disaster Risk Reduction 2019 (GAR19) beitragen. 

Voraussetzungen:

Am 15. Juni erfolgt eine Benachrichtigung an die Bewerber_innen. 

Veranstaltungen

Katastrophen-Szenarien: Kritische Infrastrukturen und Industriedesaster

10.04.2018 - 31.07.2018
Vom 10. April bis 31. Juli 2018 findet die Ausstellung "Große Katastrophen in Hamburg" statt. Während dieser Zeit finden zahlreiche Begleitveranstaltungen neben der Ausstellung in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität statt. Die Ausstellung, Begleitveranstaltungen und der illustrierte Begleitband analysieren im Rückblick vergangene Ereignisse, um dann im nächsten Schritt zu schauen, welche Ereignisse Hamburg in Zukunft verwundbar machen könnten.

Die Begleitveranstaltung zum Thema "Katastrophen-Szenarien " startet um 18 Uhr.
Sie erreichen den Ausstellungsort mit den Buslinien E62, 10, 261, 263 und der Schnellbuslinie 35 (Haltestelle Universität der Bundeswehr).
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Deutschland

14. Eurpäischer Katastrophenschutzkongress

26.06.2018 - 27.06.2018
Am 26. und 27. Juni 2018 findet in Berlin der 14. Europäische Katastrophenschutzkongress statt. Schwerpunkt des diesjährigen Kongresses bildet das Thema "Katastrophenschutzarchitektur in Europa". Unter dem Thema treffen scih Akteur_innen des nationalen, europäischen und internationalen Bevölkerungsschutzes und diskutieren aktuelle politische Entwicklungen. Zudem bietet die internationale Fachkonferrenz die Möglichkeit des Austausches und der Stärkung von Netzwerken.

Vorträge finden sowohl in deutscher, als auch in englischer Sprache statt. Angehörige des Parlaments, einer Botschaft, der Freiwilligen Feuerwehr und ehrenamtliche Helfer_innen einer Hilfs- oder Bevölkerungsschutzorganisation können kostenfrei teilnehmen.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Berlin
Fax: +49/228/970 97 75