Our institutional Members
Learn more about our visions and strategy for the upcoming years.
To the Englisch version of the Sendai Framework for Disaster Reduction

The Department of Earth and Environmental Sciences, Division of Geography and Tourism at KU Leuven in Belgium, searches a research professor in ‘Earth Surface Processes in the anthropocene’ in full-time.

Within the Geography research group at KU Leuven, much attention has been paid to the interaction of physical processes with human activities. To strengthen this expertise they are looking for an internationally-oriented candidate with a strong track record in earth surface processes. The focus is on physical landscape processes making use of, and developing cutting-edge tools, combining numerical models with fieldwork and/or laboratory work. Therefore, a PhD in geography, or related discipline, is required.

Application deadline: 18.09.2020

Click here for more information.

Die Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL hat ab Oktober 2020 eine befristete (2 Jahre) Stelle im Rahmen des gemeinsamen Projektes mit Empa zur Untersuchung des Erholungspotenzials von Grünräumen in lärmbelasteten Gebieten (RESTORE) in der Schweiz zu vergeben.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Evaluation und Klassifizierung von Grünräumen, die Entwicklung eines Verfahrens zur Aussichtsanalyse auf grüne Infrastruktur sowie die Mitarbeit an einer Schweizweiten Umfrage. Voraussetzung sind eine Dissertation in 3D-Anwendungen von Fernerkundungsmethoden und GIS für die Analyse von Landschaftsstrukturen und Kenntnisse in der Analyse von 3D-Punktwolken, Luftbildern und Satellitendaten.

Bewerbungsfrist: offen

Weitere Informationen sowie Ansprechpartner_Innen finden Sie hier.

Die Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL hat ab Oktober 2020 eine befristete (2 Jahre) Stelle im Rahmen des gemeinsamen Projektes mit Empa zur Untersuchung des Erholungspotenzials von Grünräumen in lärmbelasteten Gebieten (RESTORE) in der Schweiz zu vergeben.

Aufgabe sind Mitarbeit in Aufbau und Durchführung einer Schweizweiten Umfrage zu Lärmbelästigung und Erholungsverhalten. Behandelte Themen sind unter anderem Lärmempfindlichkeit, empfundenes Wohlbefinden sowie bevorzugte und häufig besuchte Naherholungsgebiete. Ebenfalls zählen Auswertung und Publikationen der Umfrage zu Ihren Aufgaben. Voraussetzung sind eine Dissertation in Umwelt-/Sozialpsychologie, Humangeographie oder anderen sozialwissenschaftlichen Disziplinen. Erfahrungen in der Planung und Durchführung digitalisierter Umfragen und PPGIS sind wünschenswert.

Bewerbungsfrist: offen

Weitere Informationen sowie Ansprechpartner_Innen finden Sie hier.

Die Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL hat ab Oktober 2020 eine befristete (2 Jahre) Stelle im Rahmen des gemeinsamen Projektes mit Empa zur Untersuchung des Erholungspotenzials von Grünräumen in lärmbelasteten Gebieten (RESTORE) in der Schweiz zu vergeben.

Anhand von in situ Expermimenten soll der Einfluss von Naturaufenthalt in unterschiedlich lärmbelasteten Grünräumen auf Erholung erforscht werden. Zu den Aufhaben gehören die Entwicklung von Fragebögen und physiologische Messungen (z.B. Hautleitfähigkeitsmessungen). Voraussetzung ist ein Masterabschluss in Umwelt-/ Gesundheits- oder Sozialpsychologie, Soziologie, Politologie, Sozialgeographie oder in verwandten Gebieten sowie erste Erfahrungen in empirischer Sozialforschung.

Bewerbungsfrist: offen

Klicken Sie hier für weitere Informationen sowie Ansprechpartner_Innen.

Macquarie University invites applications for a position in the rivers research group at Macquarie University, Sydney, Australia led by Professor Kirstie Fryirs. The river recovery research project is fully funded by the Australian Research Council (ARC) Linkage program and successful applicants will work in collaboration with the industry partners Landcare Australia and NSW Local Land Services (Hunter).

Foundation science is needed to understand the geomorphic and vegetative processes by which river recovery occurs, its impact on flood flow hydrology for natural flood management, trial new on-ground rehabilitation and vegetation management techniques (including the use of hazard reduction burns). It will investigate where corridors of recovery are in NSW, where to prioritise rehabilitation and the cost:benefit of working with recovery in river management practice.

This position will focus on the effect recovery is having on flood flow hydrology for natural flood management as well as river management options available to work with river recovery. Applicants also will work on flow hydrology, flood risk and natural flood management.

Application closing date: 30.09.2020

Please apply here.