Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Die institutionellen Mitglieder des DKKV
Zum Download des DKKV-Statements
Zum Download des aktuellen DKKV-Newsletters
Zum Download der Guidelines (Engl.)
Zum Download des Visionspapiers (Engl.)
DKKV-Schriftenreihe 56: Synthesebericht zur Katastrophenvorsorge und Anpassung an den Klimawandel in Deutschland

Stipendien

 

 

Auf dieser Seite informieren wir Sie über Stipendien. 

 

 

Name

 

Weiterführende Informationen


Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Die DFG unterstützt Nachwuchswissenschaftler_innen (mit Promotion) bei der Durchführung ihres Forschungsprojektes im Ausland. Hierfür füllen Sie nach Abgabe Ihrer Dissertation den Förderantrag  aus und senden diese mit der elektronischen Version Ihrer eingereichten Dissertation, dem Nachweis über die Abgabe sowie einer Stellungnahme zu den Erfolgsaussichten Ihres Promotionsvorhabens durch die Person, die Ihre Dissertation betreut hat, an den jeweiligen Fachzuständigen. Es dauert durchschnittlich circa sechs Monate, bis Ihr Antrag bearbeitet wird. Die Bewilligungsquote für Anträge liegt zwischen 30 und 40 Prozent.  

http://www.dfg.de/foerderung/programme/einzelfoerderung/forschungsstipendien/index.html

Studienstiftung des deutschen Volkes

Die Studienstiftung des deutschen Volkes fördert jährlich rund 13.000 Stipendiat_innen, deren Begabung und Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienst der Allgemeinheit erwarten lassen. Sie können sich für das Stipendium bewerben, wenn Sie an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule, Universität, Fachhochschule, Kunst- und Musikhochschule in Deutschland studieren oder ihr Studium an einer Hochschule in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union (EU) oder in der Schweiz absolvieren. Neben der finanziellen Förderung von monatlich 300 Euro (Pauschalbetrag) werden Lebenshaltungsstipendien (bis zu 649 Euro/Monat) verliehen. Ein elementarer Bestandteil der Förderung ist auch die ideeelle Förderung durch Professor_innen, Vertrauensdozent_innen oder Referent_innen.

https://www.studienstiftung.de/studienfoerderung/

Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium ist eine Initiative der Bundesregierung. Neben Noten und Studienleistungen spielen auch weitere Kriterien, wie ehrenamtliches Engagement, Erziehung von eigenen Kindern oder die Mithilfe im elterlichen Betrieb, bei der Entscheidung mit ein. Mit jeder Ausschreibungsrunde ändert sich die Anzahl der Stipendien.

Die monatliche Förderung bleibt jedoch immer gleich: Stipendiat_innen erhalten einen Förderbetrag von 300 Euro. Erkundigen Sie sich hier, ob Ihre Hochschule das Deutschlandstipendium anbietet:

https://www.deutschlandstipendium.de/index.html

Stipendien durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)

Der DAAD vergibt verschiedenen Stipendien und fördert den Auslandsaufenthalt von deutschen Studierenden, Graduierten, Doktorand_innen, Promovierten und Hochschullehrer_innen.

Weiterhin finden sich auf der Homepage des DAAD diverse Stipendienprogramme, welche hier zusammengestellt werden.

Carlo-Schmid-Programm für Praktika in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen

Das Programm richtet sich an Student_innen und Graduierte aller wissenschaftlichen Disziplinen und fördert Praktika bei internationalen Organisationen, EU-Organisationen und ausgewählten NGOs. Die Bewerber_innen sollten sich während ihres Studiums bereits mit internationalen Themen auseinandergesetzt haben.

Bewerber_innen auf das Carlo-Schmid-Programm können sich entweder eigenständig auf ein Praktikum bewerben oder gezielte Stellenausschreibungen nutzen. Die Studienstiftung und der DAAD veröffentlichen entsprechende Ausschreibungen zum Jahreswechsel im Internet. Eine Bewerbung ist für einen oder zwei der angebotenen Praktikumsplätze möglich.

Finanzierung

  • Länderspezifische Stipendienraten ab 850,- € für Studierende, ab 1.375,- € für Graduierte
  • Länderspezifische Reisekostenpauschalen
  • Es wird eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung abgeschlossen
  • Während des Stipendiums haben die Stipendiaten die Gelegenheit, an zwei Sommerseminaren zu Themen der internationalen Politik und Zusammenarbeit teilzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Alpbacher Stipendien Programm

Jedes Jahr besteht die Möglichkeit sich für das Alpbacher Stipendien Programm zu bewerben. Das Stipendium bietet die Möglichkeit , an den Seminaren, Breakout Sessions und Plenardebatten des Europäischen Forums Alpbach teilzunehmen. Neben eines Teilstipendiums, das die Übernahme der Teilnehmergebühr in Höhe von 1.400 Euro übernimmt, können ebenfalls Vollstipendien beantragt werden. Diese enthalten die Übernahme der Teilnehmergebühr, Unterkunft und Verpflegung während des Europäischen Forums Alpach. 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Voraussetzungen. 

Weitere Stipendienmöglichkeiten

Es gibt eine Vielzahl an Stiftungen, welche Stipendien vergeben. Zum Beispiel: