Unsere institutionellen Mitglieder
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
Zu den Themenseiten des DKKV
Zur Sonderseite Flutkatastrophe Juli 2021
Zu den Ausgaben des DKKV Newsletters
Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand

DKKV-Förderpreis 2022

Der DKKV-Förderpreis wurde 2018 vom Deutschen Komitee Katastrophenvorsorge ins Leben gerufen und wird seither jährlich ausgeschrieben, um aktuelle Forschungsarbeiten und Best-Practice-Beispiele mit Bezug zur Katastrophenvorsorge und dem Katastrophenrisikomanagement auszuzeichnen. Da die Förderung von Nachwuchswissenschaftler:innen dem DKKV besonders wichtig ist, zielt der Förderpreis vor allem auf Young Professionals ab.

Der Preis richtet sich an deutsch- und englischsprachige Bachelor- und Masterarbeiten und wird sowohl an die beste Bachelor- als auch an die beste Masterarbeit verliehen. Diese werden mit einem Preisgeld von 500 € (Bachelor) und 1.000 € (Master) sowie einer zweijährigen Mitgliedschaft als Young Professional im DKKV prämiert.

Förderer des DKKV-Förderpreis

Wir bedanken uns bei der Stiftung Technisches Hilfswerk (THW) für die freundliche Unterstützung des DKKV-Förderpreis 2022!

Sie wollen mehr über die THW-Stiftung erfahren? Hier gelangen Sie zur Homepage.

Themenbezug

Wichtig für eine erfolgreiche Bewerbung ist ein inhaltlicher Bezug der Arbeit zu den Themen der nationalen und internationalen Katastrophenvorsorge und -nachsorge, dem Risiko- und Krisenmanagement sowie der Risikoforschung. 

Ihre Arbeit sollte daher in diesem Kontext ein oder mehrere Themen aufgreifen, die in der folgenden Wortwolke genannt sind:

Ablauf

  • 31. Mai 2022: Ende der Bewerbungsfrist
  • vsl. Juli/August 2022: Ende der Vorauswahl der Arbeiten durch Bewertung der Exposés
  • vsl. Oktober/November 2022: Ende der Bewertung der Abschlussarbeiten und Festlegen der Gewinner:innen

Die Bekanntgabe der Gewinner:innen erfolgt auf der DKKV-Homepage sowie über die sozialen Netzwerke des DKKV. Die Preisverleihung wird voraussichtlich Ende des Jahres 2022 stattfinden. Der Rahmen der Verleihung wird noch festgelegt.

Bewertung der Arbeiten

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden alle Bewerbungsunterlagen zunächst auf Vollständigkeit gesichtet.

Die zugesandten Exposés dienen zur Vorauswahl der Arbeiten. Die Besten von ihnen kommen in die engere Auswahl der Jury, welche im Anschluss die dazugehörigen Arbeiten gemeinsam bewertet.

Jurymitglieder des Förderpreises 2022 sind:

  • Dr. Benni Thiebes (Geschäftsführer DKKV)
  • Prof. Dr. Lothar Schrott (Vorstand DKKV/Universität Bonn)
  • Prof. Dr. Wiltrud Terlau (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, IZNE)
  • Dipl.-Ing. Sylvia Wallasch (Regierung von Schwaben/KaVoMa)
  • Martin Zeidler (Vorstand DKKV/THW)

Frühere Preisträger:innen

Die Gewinner:innen des DKKV-Förderpreises aus den vergangen Jahren finden Sie hier.