Die institutionellen Mitglieder des DKKV
Unsere Seite zu Covid-19
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
Zu den Ausgaben des DKKV Newsletters
Zu den Themenseiten des DKKV
Zur Sonderseite Flutkatastrophe Juli 2021

Neuigkeiten

Zusammen mit weiteren Partner:innen aus dem INCREASE-Verbund organisiert das DKKV einen WebTalk, der sich thematisch mit der Flutkatastrophe im Juli 2021 auseinandersetzt.

Wann?
08. Dezember 2021, 11:00 bis 12:30 Uhr (CET)

Weitere Informationen zu den Sprecher:innen finden Sie auf unserem Veranstaltungsflyer.

Hier können Sie sich direkt für das Event registrieren.

Das Event findet auf Englisch statt. 

Nachdem die Austausch- und Vernetzungsangebote des ersten digitalen Treffens hinsichtlich der Forschungsaktivitäten zur Flutkatastrophe 2021 vielfältig genutzt wurden, möchten wir Sie erneut einladen am 07.12.2021 von 12 - 14 Uhr an unserem zweiten Treffen teilzunehmen.

Die Zugangsdaten zu der digitalen Konferenz erhalten Sie über den Verteiler "Flut2021".

Wenn Sie sich noch nicht bei unserem Verteiler registriert haben und sowohl bei diesem Event dabei sein wollen, als auch aktuelle Informationen mitgeteiler bekommen möchten tragen Sie sich in hier in dem Formular ein.

In diesem Diskussionspapier bezieht unter anderem Prof. Dr. Reimund Schwarze (Vorstandsmitglied des DKKV und Helmholtz Zentrum für Umweltforschung - UFZ) Stellung zu den Einzelmaßnahmen des Next Generation EU-Programms sowie begleitender nationaler 'Resilience and Recovery' Programme (RRPs) im Hinblik auf Umweltfreundlichkeit und den robusten Wiederaufbau.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns mit dem diesjährigen DKKV-Förderpreis die Abschlussarbeiten von Michael Skala in der Kategorie Bachelor und Katharina Seeger in der Kategorie Master auszuzeichnen!

Abschlussarbeiten:

Bachelor: Michael Skala - "Entwicklung einer Aktivierenden Befragung im sozialraumorientierten Bevölkerungsschutz Ein Beitrag der Sozialen Arbeit zur Aktivierung einer Selbstschutz- und Selbsthilfekompetenz bei Bürger*Innen für eine stärkere gesellschaftliche Resilienz gegenüber Notlagen und Schadensereignissen"

Master: Katharina Seeger - "Geomorphological and sedimentary impacts of exceptional precipitation events on a dry valley in the Andean Precordillera (Tarapacá region, N Chile)" zum ersten Platz in der Kategorie Master!

Neben dem Preisgeld erhalten die beiden Gewinner:innen eine kostenlose zweijährige DKKV-Mitgliedschaft als Young Professionals. Datum und Format der Preisverleihung werden in Kürze bekannt gegeben.

Am 13. Oktober war der alljährliche internationale Tag für Katastrophenvorsorge (International Day for Disaster Risk Reduction).

 

Anlässich zu diesem Event veröffentlicht das DKKV eine neue Themenseite zu Resilienz.

Diese ist hier zu finden.

Die Sendai Seven Campaign des #DRRday geht in ihr sechstes Jahr, nachdem sie 2016 vom UN-Generalsekretär ins Leben gerufen wurde. Jedes Jahr stand eines der sieben Ziele des Sendai-Rahmens im Mittelpunkt, die von den UN-Mitgliedstaaten auf der Weltkonferenz zur Katastrophenvorsorge in Sendai, Japan, vereinbart wurden. Zusammengefasst konzentrieren sich diese auf:

a. Verringerung der Sterblichkeit bei Katastrophen

b. Verringerung der Zahl der von Katastrophen betroffenen Menschen

c. Verringerung der direkten wirtschaftlichen Verluste

d. Verringerung der Schäden an kritischen Infrastrukturen

e. Erhöhung der Zahl der nationalen und lokalen Strategien zur Verringerung des Katastrophenrisikos

f. Verstärkung der internationalen Zusammenarbeit mit den Entwicklungsländern

g. Verbesserung der Verfügbarkeit von und des Zugangs zu Frühwarnsystemen für mehrere Gefahren

Der Schwerpunkt des diesjährigen Internationalen Tages der Katastrophenvorsorge liegt auf dem Ziel: "Die internationale Zusammenarbeit mit den Entwicklungsländern durch angemessene und nachhaltige Unterstützung wesentlich verstärken."

Weitere Informationen zum heutigen Tag sind in den sozialen Medien unter #DRRday und #OnlyTogether verfügbar.