Die institutionellen Mitglieder des DKKV
Unsere Seite zu Covid-19
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
Zu den Ausgaben des DKKV Newsletters
Zu den Themenseiten des DKKV
Zur Sonderseite Flutkatastrophe Juli 2021

Das Deutsche Komitee Katastrophenvorsorge ist ...

  • eine nationale Plattform für Katastrophenvorsorge in Deutschland
  • Mittler zu internationalen, auf dem Gebiet der Katastrophenvorsorge tätigen Organisationen und Initiativen.
  • ein Kompetenzzentrum für alle Fragen der nationalen und internationalen Katastrophenvorsorge.

Der DKKV-Vorstand

Unsere Mitglieder

Strategie 2020+

    Unsere Vision

    Die Risiken denen wir bereits heute ausgesetzt sind, erfordern zusätzlich zu den existierenden wissenschaftlichen und operativ orientierten Organisationen eine inter- und transdiziplinäre Organisation, die in dieser sich schnell wandelnden Welt strategische Optionen zur Katastrophenvorsorge und Krisenbewältigung identifiziert und den staatlichen und privaten Akteuren in diesem Feld nahebringt.

    Unsere Mission

    Das DKKV bündelt und fördert die Kommunikation und den Wissentransfer zwischen verschiedensten Akteuren der Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft, verfügt über ein einmaliges inter- und transdisziplinäres Netzwerk, das es ihm zusätzlich ermöglicht, umfassende Beratungsleistungen anzubieten und zielt mit allen Aktivitäten auf die Stärkung der Resilienz und Lernfähigkeit der Gesellschaft ab.

     

    DKKV auf LinkedIn

    DKKV auf Twitter

    Veranstaltungen rund um das Thema Katastrophenvorsorge

    Zu den Veranstaltungen

    Newsletter

    Unser Newsletter enthält Informationen über aktuelle Themen der (inter-)nationalen Katastrophenvorsorge sowie über unseren Verein. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Was ist Katastrophenvorsorge?

    Unwetter, Naturgefahren, Extremereignisse können für Mensch und Umwelt schnell zur Gefahr werden. Aber auch der Klimawandel, extreme Verstädterung, Stromausfälle und Brände bieten Gefahrenpotenziale.

    Von einer Katastrophe spricht man, wenn die Funktionsfähigkeit einer Gemeinschaft oder Gesellschaft beeinträchtigt oder unterbrochen ist und als Folge hohe menschliche, materielle, ökonomische und ökologische Verluste eintreten, die nicht alleine bewältigt werden können.

    Vorsorgemaßnahmen können Sie dabei unterstützen, die Folgen und Auswirkungen der Katastrophe zu verringern. Je nach Gefahr und persönlichen Umständen können die zu treffenden Vorsorgemaßnahmen variieren.

    Auf unseren Themenseiten erfahren Sie mehr zu potenziellen Gefahren und individuellen Vorsorgemaßnahmen.