Unsere institutionellen Mitglieder
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
DKKV-Themenseiten
Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand
Neue Ausgabe der DKKV-Schriftenreihe zur Flutkatastrophe 2021 veröffentlicht
Zu den Ausgaben des DKKV Newsletters

Erfahrungsberichte zum Praktikum beim DKKV

Tabea Klör (04/2022 - 07/2022):

Du hat Lust eigenständig zu arbeiten und mehr über das Themenfeld der Katastrophenvorsorge zu lernen? Dann bist du genau richtig beim DKKV. In meinem 3,5-monatigen Praktikum habe ich sehr viel Neues gelernt und konnte mich fachlich weiterentwickeln und kreativ einbringen. Meine Hauptaufgabe war es den DKKV-Newsletter zu betreuen und mitzuverfassen. Hört sich für manche vielleicht erstmal trocken an, doch es hat mir super viel Spaß gemacht, weil man kreativ werden kann, viel Verantwortung übernimmt, sich selbst gut organisieren muss, um den Überblick zu behalten und nebenher noch mit spannenden Interviewpartnern aus verschiedensten Brachen in Kontakt kommt.

Ebenso habe ich einen Einblick in die vielseitigen Projekte des DKKVs bekommen, war für die Webseite zuständig und durfte beim Bonner Netzwerk Internationaler Katastrophenschutz und Risikomanagement mitarbeiten. Für Abwechslung sorgten zudem kleine Delegationsbesuche, die Teilnahme und Gestaltung an der WaX-Tagung sowie die Möglichkeit einen 2-tägigen Kongress in Maastricht zu besuchen.

Abgerundet wurde das Praktikum durch das großartige Team hier beim DKKV. Alle sind sehr herzlich und unterstützen sich gegenseitig, Fragen sind immer willkommen. Danke an alle für die schöne, spannende Zeit.

Kevin Klein (02/2022 – 04/2022):

 "Als Praktikant:in hat man nur langweilige Aufgaben, wie die Post zu holen oder Kaffee zu kochen? Nicht beim DKKV! Hier konnte ich zahlreiche Einblicke in verschiedene Abläufe, Projekte und Veranstaltungen gewinnen, Ideen einbringen und auch viele Aufgaben eigenverantwortlich übernehmen. Der Arbeitsalltag war dadurch sehr abwechslungsreich, sodass es nie langweilig wurde. Im Konkreten waren das bei mir zum Beispiel die Recherche, Erstellung und Herausgabe des DKKV Newsletters #1 2022, die Öffentlichkeitsarbeit über die Webseite und verschiedene Social Media Kanäle, oder auch die Organisation und Betreuung verschiedener Events. Begleitet und unterstützt wurde ich dabei stets von Mitarbeiter:innen, die sich mehr als freundschaftliches Team, anstatt als bloße Arbeitskolleg:innen sehen. Insgesamt war ich also sehr froh, dass ich mein Praktikum beim DKKV gemacht habe, und kann es nur wärmstens empfehlen.“

André Voth (10/2021-02/2022):

"Ein spannendes, abwechslungsreiches und herausforderndes Praktikum gibt es nur in der Theorie? Denn spätestens nach einer Woche flacht die Euphorie doch ab, oder? Mit diesen Hintergedanken war auch ich auf der Suche nach dem geeigneten Platz für ein Praxissemester im Rahmen meines Studiums. In meinem fünfmonatigen Praktikum beim DKKV habe ich dann jedoch erlebt, dass spannende sowie herausfordernde Aufgaben in einem abwechslungsreichen Umfeld sehr wohl möglich sind und ich viele neue Erfahrungen sammeln konnte. Denn ich durfte die Geschäftsstelle in verschiedenen Bereichen unterstützen. Zum einen hatte ich die Möglichkeit in die laufenden Projektaktivitäten hineinzuschauen und selbst aktiv mitzuwirken. Hier durfte ich spannende Einblicke in der Auseinandersetzung mit inhaltlichen Thematiken und im Projektmanagement gewinnen. Die Mitarbeiter:innen haben dabei sehr viel wert auf eine umfassende Betreuung und eine gute Einbindung in verschiedene Aufgaben gelegt. Zum anderen durfte ich auch selbständig die Verantwortung für einige Aktivitäten übernehmen und so neue inhaltliche Kenntnisse dazugewinnen sowie auch vorhandene Kompetenzen ausbauen. Eine wesentliche Aktivität stellte dabei die Betreuung einiger Teilbereiche der Öffentlichkeitsarbeit dar. So beschäftigte ich mich mit der Redaktion mehrerer Newsletter und pflegte den Auftritt des DKKV auf der Webseite. Wer also ein spannendes sowie abwechslungsreiches Praktikum in einem familiären Umfeld sucht und an der nationalen sowie internationalen Katastrophenvorsorge interessiert ist, findet mit dem DKKV den perfekten Ansprechpartner."

Noel Perera (10/2020 – 03/2021)

"Das Praktikum beim DKKV hat mir sehr gut gefallen. Aufgrund der flachen Hierarchie und Größe der Organisation bekommt man einen sehr guten Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche. Man bekommt die Gelegenheit in verschiedene Projekte reinzuschnuppern und innerhalb der Projekte auch eigenverantwortlich Aufgaben zu übernehmen. Auch die Erstellung der zwei Newsletter, für die ich die Verantwortung getragen habe, hat mir sehr gefallen. Die Kolleg:innen und das Arbeitsklima waren toll, so toll, dass ich direkt im Anschluss an mein Praktikum eine Stelle als Studentische Hilfskraft beim DKKV angetreten habe."

Sophie Eisenbarth (07/2020-09/2020):

"Ein gutes Praktikum steht und fällt mit dem obligatorischen Kaffeekochen? Als Nicht-Kaffeetrinkerin bin ich grundsätzlich eher ungeeignet für diese Aufgabe und daher froh, mein dreimonatiges Praktikum beim DKKV absolviert zu haben. Zu meinen Aufgaben zählte weder das Kaffeekochen, noch bin ich mir lästig oder überflüssig vorgekommen. Stattdessen durfte ich die Geschäftsstelle in vielfältigen Bereichen unterstützen und zum Teil auch selbstständig Aufgaben und Verantwortung übernehmen. Zum Beispiel kümmerte ich mich um die Öffentlichkeitsarbeit und die Recherche, Erstellung und Herausgabe des DKKV-Newsletters 03/2020. Außerdem konnte ich für das Sekretariat des Bonner Netzwerks Internationaler Katastrophenschutz und Risikomanagement die Webseite gestalten und pflegen sowie ebenfalls den Newsletter entwerfen und herausgeben. Dadurch war das Praktikum sehr abwechslungsreich, so dass zu keinem Zeitpunkt “Langeweile” aufkam. Die Zusammenarbeit im Team der DKKV-Geschäftsstelle und auch die Kommunikation mit dem Vorstand und den Mitgliedern des DKKV war stets sehr angenehm und freundlich. Dadurch, dass im DKKV die verschiedensten Akteure der Katastrophenvorsorge und des Risikomanagements vertreten sind, konnte ich, gerade durch den Austausch mit Vorstand und Mitgliedern, eine völlig neue Perspektive auf die Thematik erlangen. Ich werde immer wieder gerne an meine, wenn auch kurze, Zeit im DKKV zurückdenken."

Lina-Marie Müller (04/2020-07/2020): 

“Ich war für 4 Monate als Praktikantin beim DKKV angestellt. Das Praktikum hat mir sehr gut gefallen, da die Aufgaben vielseitig waren und ich viel in die Arbeit des Vereins eingebunden wurde. Von Anfang an wurde ich als Praktikantin stark in die Arbeitsprozesse eingebunden. Im Verlauf des Praktikums konnte ich einerseits an vielen verschiedenen Projekten aus einer großen Anzahl an aktuellen und interessanten Themenfeldern mitarbeiten; andererseits wurde mir aber auch die Verantwortung für ein großes Projekt übertragen, an dem ich viel arbeiten durfte. Ich war verantwortlich für Recherche und Redaktion des DKKV-Newsletter 02/2020. Darüber hinaus war ich für die Pflege der Social-Media Kanäle zuständig. Gefallen hat mir auch die Flexibilität des Praktikumbetriebes- so war es auch kein Problem zwischendurch im Homeoffice zu arbeiten. Im Laufe meines Praktikums habe ich das kollegiale Umfeld und die teamorientierte Atmosphäre sehr geschätzt. Es hat die Zusammenarbeit angenehm und einfach gemacht. Ich konnte jederzeit Fragen stellen, für dessen Beantwortung sich viel Zeit genommen wurde. Ich hatte das Gefühl einen sinnvollen Beitrag im DKKV leisten zu können und bin dankbar für die Erfahrung“