Unsere institutionellen Mitglieder
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
DKKV-Themenseiten
Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand
Neue Ausgabe der DKKV-Schriftenreihe zur Flutkatastrophe 2021 veröffentlicht
Zu den Ausgaben des DKKV Newsletters

Veranstaltungen

Digitaler Katastrophenschutzkongress - Der Weg zu einer resilienten Gesellschaft

14.11.2022 - 15.11.2022
Der Bevölkerungsschutz ist wieder oben auf der Tagesordnung. Ob nun die aktuelle Hitzewelle, die andauernde Corona-Pandemie oder die eingetretene Gasmangellage – alle Lagen haben einen unterschiedlichen Ursprung und eine andere Prägung, doch fallen die mangelnde Resilienz und Resistenz auf, die die Katastrophen gegenseitige verstärken. Die Beseitigung der fehlenden Resilienz der Strukturen und vor allem der Bevölkerung kristallisiert sich dabei immer mehr als eine der größten gesellschaftlichen und politischen Aufgaben des jetzigen Jahrzehnts heraus. Angefangen bei der finanziellen und personellen Ausstattung über die Kompetenzverteilung bis zur mentalen Vorbereitung – diese und weitere Handlungsfelder müssen angegangen werden.

Doch lässt sich die neugewonnene Aufmerksamkeit in resilientere Strukturen umwandeln? Oder ist mit der Schaffung neuer Gremien das Ende der Fahnenstange erreicht? Wie widerstandsfähig ist die Gesellschaft? Wie wird die Gefahrenabwehr selbst resilienter? Auf welche Szenarien ist der Bevölkerungsschutz in Deutschland vorbereitet? Wie können Lösungen aussehen? Diese und weitere Fragen werden auf dem dritten Digitalen Katastrophenschutzkongress am 14. und 15. November 2022 behandelt.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Behörden Spiegel
Friedrich-Ebert-Allee 57,
53113 Bonn

Bundesweiter Warntag

08.12.2022
Die Innenminister:innen von Bund und Ländern haben beschlossen, dass der Warntag dieses Jahr am 8. Dezember stattfindet. An diesem Tag werden alle Warnsysteme für Krisen- und Katastrophenfälle von Bund, Länder und Kommunen getestet. Um 11:00 Uhr aktivieren beteiligte Behörden und Einsatzkräfte zeitgleich unterschiedliche Warnmittel.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
deutschlandweit

Fachkongress: Forschung für den Bevölkerungsschutz

12.01.2023 - 14.01.2023
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) veranstaltet erstmals den Fachkongress „Forschung für den Bevölkerungsschutz“ am 12.-14.01.2023 in Bonn. Der Kongress richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachdisziplinen, die zu Themen des Bevölkerungsschutzes arbeiten.

Anmeldung ist ab den 10.10.2022 möglich. Die Einreichung von Abstracts ist bis zum 16.10.2022 möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:

Herrenhausen Conference "Climate Related Systemic Risks: Lessons Learned from Covid-19"

21.06.2023 - 23.06.2023
Within a short period of time, the COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) pandemic has fundamentally changed our lives worldwide with massive impacts on all fundamental systems: from health and well-being to economic, financial and political systems, food production and supply chains, to education, work and social life. It demonstrates the systemic nature of risk in a highly interconnected world challenging existing governance mechanisms. Thus societies need to learn and develop new approaches of dealing with these systemic risks.

Climate change related systemic risks have the potential to be an even greater threat than those of the COVID-19 pandemic. Both crises need a global approach, both threaten reaching the Sustainable Development Goals (SDGs) and postponement makes the situation worse. In either case the poor are disproportionally affected. As with COVID-19 communication, fake news and social media play an important role, and science, technology and governance are crucial for societal resilience in face of climate change systemic risks.

We want to debate, if the systemic risk awareness gained by COVID-19 is transferable to systemic climate risks and vice versa? What are the lessons learned in both directions and what conclusions can be drawn?

There are no fees for attendance but registration is essential. For further information, plase use the link below.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Herrenhausen Palace
Hanover
Germany