Zum Download des DKKV-Statements
Zum Download des aktuellen DKKV-Newsletters
Zum Download der Guidelines (Engl.)
Zum Download des Visionspapiers (Engl.)
DKKV-Schriftenreihe 56: Synthesebericht zur Katastrophenvorsorge und Anpassung an den Klimawandel in Deutschland
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre

Veranstaltungen

Tagung Katastrophenschutz und Pflege

23.01.2019 - 24.01.2019
Am 23. und 24. Januar findet in Tübingen die Tagung „Katastrophenschutz und Pflege" statt. Die Veranstaltung bildet den Abschluss des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts KOPHIS unter Leitung des Generalsekretariats des Deutschen Roten Kreuzes. Als Keynote Speaker mit dabei Dr. Volkmar Schön (Vizepräsident des DRK) sowie Prof. Dr. Hildegard Theobald (Pflegewissenschaftlerin an der Universität Vechta). Bisher bestätigte Redner_innen sind unter anderem Dr. Wolfram Geier (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe), Dr. Johannes Richert (DRK), Prof. Dr. Regina Ammicht Quinn (Universität Tübingen) und Prof. Dr. Martin Voss (FU Berlin).
Um Anmeldung wird bis zum 16. Januar 2019 gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Das aktuelle Konferenzprogramm finden Sie unter folgendem Link: https://uni-tuebingen.de/de/138937.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Ansprechpartner:
Veranstaltungsort:
Münzgasse 30
72070 Tübingen
Deutschland

4. Hamburger Symposium zur regionalen Gesundheitsversorgung

28.02.2019
Der Anteil der in Städten lebenden Bevölkerung hat in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen und dieser Trend wird sich laut den Vereinten Nationen auch in der Zukunft weiterhin fortsetzen. Von dieser Entwicklung sind auch Deutschland und seine Metropolen betroffen.
Neben der Attraktivität städtischen Lebens und seiner Angebote, wie z.B. einem guten Zugang zur medizinischen Versorgung, können die ökologischen und sozioökonomischen Folgen der Urbanisierung vielfältige negative Auswirkungen auf die Gesundheit und Lebensqualität der städtischen Bevölkerung haben.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Institut für Versorgungsforschung in der Dermatologie und bei Pflegeberufen (IVDP), Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Hamburg Center for Health Economics (HCHE) Esplanade 36
20354 Hamburg
Deutschland

Netzwerk Klimarisikomanagement 2050 - Betriebliche Klimarisiken erfolgreich managen

13.03.2019 - 23.10.2019
Der Klimawandel äußert sich auf Unternehmensebene nicht nur in Form immer schärferer Klimaschutzvorgaben: Durch extremwetterbedingte Lieferantenausfälle, klimawandelinduzierte Rohstoffengpässe sowie veränderte Absatzmärke stellt er ein echtes Geschäftsrisiko dar. Im Netzwerk "Kimarisikomanagement 2050" erarbeiten Sie Ihre individuelle Klimarisikostrategie. In fünf Workshops erlangen Sie das Knowhow, um Klimarisiken an Ihren Standorten, in Ihrer Zulieferkette und Ihren Absatzmärkten zu managen.
Die Workshops finden zwischen März und Oktober 2019 in München statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Sie können Sie sich unter dem folgenden Link für das
Netzwerk anmelden: www.climate-challenge.de/netzwerk
Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Ansprechpartner:
Veranstaltungsort:
München

Deutsche IPCC-Jahrestagung am 20. und 21. März 2019 in Nauen

20.03.2019 - 21.03.2019
Am 20. und 21. März 2019 findet in Nauen bei Berlin die deutsche IPCC-Jahrestagung statt. Die Jahrestagungen dienen dem Austausch über IPCC-relevante Themen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Ziel ist es, die Diskussion über die unterschiedlichen Bereiche der Forschung zum Klimawandel quer zur üblichen Forschungsstruktur anzuregen, um die Kooperation deutscher Wissenschaftler_innen zu unterstützen und die deutsche Beteiligung am IPCC-Prozess zu optimieren. Geladen sind deutsche Expert_innen, deren Arbeit einen wesentlichen Beitrag zu IPCC-Berichten leisten kann, und Interessierte, die die IPCC-Berichte für ihre Arbeit nutzen.

Eine detaillierte Tagesordnung und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen demnächst.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Nauen bei Berlin
Deutschland

Global Platform for Disaster Risk Reduction

13.05.2019 - 17.05.2019
Die sechste Sitzung der Globalen Plattform zur Katastrophenvorsorge (GP2019) findet vom 13. bis 17. Mai 2019 in Genf statt. Sie wird vom UN-Amt für Katastrophenvorsorge (UNISDR) einberufen und von der Schweizer Regierung ausgerichtet .

Die Sitzung bietet eine wichtige Gelegenheit für die internationale Gemeinschaft, die Umsetzung des Sendai-Rahmens und die damit verbundenen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 sowie die Verpflichtungen des Pariser Klimaabkommens zu verstärken.

Zur Erreichung von Ziel E des Sendai Rahmenwerks (Anzahl der Länder mit nationalen und lokalen Katastrophenrisikoreduzierungsstrategien bis 2020 wesentlich erhöhen) bietet die Sitzung eine letzte Möglichkeit sich mit Interessengruppen auszutauschen, bevor die Frist ausläuft.

Eine Vorschau des Programms ist bereits jetzt online zu finden.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Genf
Schweiz