Unsere institutionellen Mitglieder
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
DKKV-Themenseiten
Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand
Neue Ausgabe der DKKV-Schriftenreihe zur Flutkatastrophe 2021 veröffentlicht
Zu den Ausgaben des DKKV Newsletters

Veranstaltungen

Annual Event 2022: Integrating uncertainty – risk-informed and climate-resilient programming in international cooperation (Onboarding)

01.12.2022 - 09.12.2022
The event particularly addresses programme managers in and of country contexts at risk who want to better understand how to integrate climate and disaster risk into their programming. We strive to cover different sectors, such as agriculture and livelihoods, water and health, environment and natural resource management. The event shall provide the opportunity to exchange between experts and generalists to create the needed mutual understanding for a more resilient, risk-informed programming in (Swiss) International cooperation.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
online

Bonn Symposium 2022: Kommunale Lösungen für globale Risiken - Katastrophenvorsorge für nachhaltige Entwicklung

07.12.2022 - 08.12.2022
Das Katastrophenrisiko für Kommunen weltweit nimmt durch den Klimawandel und andere Gefahren zu. Extremwetterereignisse treten immer häufiger auf und bedrohen Gesundheit und Leben der Menschen. Vor diesem Hintergrund sind eine umfassende Katastrophenvorsorge sowie effizientes Krisenmanagement unabdingbar für eine nachhaltige Entwicklung. Expert*innen aus Kommunen, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutieren mögliche Lösungsansätze beim Bonn Symposium 2022, das wir gemeinsam mit der Servicestelle für Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global (SKEW) und dem Deutschen Komitee Katastrophenvorsorge (DKKV) organisieren.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Gustav-Stresemann-Institut (GSI)
Bonn

Bundesweiter Warntag

08.12.2022
Die Innenminister:innen von Bund und Ländern haben beschlossen, dass der Warntag dieses Jahr am 8. Dezember stattfindet. An diesem Tag werden alle Warnsysteme für Krisen- und Katastrophenfälle von Bund, Länder und Kommunen getestet. Um 11:00 Uhr aktivieren beteiligte Behörden und Einsatzkräfte zeitgleich unterschiedliche Warnmittel.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
deutschlandweit

Die zerstörten Brücken im Ahrtal. Ursachen und Handlungsempfehlungen

21.12.2022
Sprecher*in: Lisa Burghardt (KAHR-Projekt / RWTH Aachen)
In der Veranstaltungsreihe sollen verschiedene kritische Infrastrukturen und deren Sicherheitsherausforderungen thematisiert werden. Hierzu wurden – wie in den vergangenen Jahren – Referenten von Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Behörden oder Betreibern kritischer Infrastrukturen eingeladen, die mit einem Fachvortrag einzelnen Facetten des Themas beleuchten. In den vergangenen Jahren waren u.a. Vorträge von Siemens, der Deutschen Bahn, der Deutschen Börse, der Deutschen Flugsicherung, dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik vertreten.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Technische Universität Darmstadt
Raum S101/A5 (Software AG Hörsaal, Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt) sowie digital in ZOOM

Fachkongress: Forschung für den Bevölkerungsschutz

12.01.2023 - 14.01.2023
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) veranstaltet erstmals den Fachkongress „Forschung für den Bevölkerungsschutz“ am 12.-14.01.2023 in Bonn. Der Kongress richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachdisziplinen, die zu Themen des Bevölkerungsschutzes arbeiten.

Anmeldung ist ab den 10.10.2022 möglich. Die Einreichung von Abstracts ist bis zum 16.10.2022 möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort: