Der Young Professionals Nachwuchsförderpreis geht in die 2. Runde. Bewerben Sie sich jetzt
Zum April-Newsletter
DKKV-Schriftenreihe 61 jetzt zum Download
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
Die institutionellen Mitglieder des DKKV

Neuigkeiten

Thema des Monats: Klimawandel und Katastrophenvorsorge

Titelthema des vierten Newsletters diesen Jahres ist die Schnittmenge von Klimawandelanpassung und Katastrophenvorsorge. Zudem befassen wir uns ein weiteres Mal mit Starkregenereignissen im Rück- und Ausblick.

Hier geht es zum Newsletter.

Sonderausgabe: Starkregen in Deutschland

Der DKKV-Newsletter #3 ist eine Sonderausgabe anlässlich der Unwetter im Mai / Juni 2016. Der Newsletter will einen ersten Überblick über mögliche Ursachen und zukünftige Handlungsmöglichkeiten geben. Es werden Publikationen, Tools und Forschungsergebnisse vorgestellt, die sich damit befassen, wie in Zukunft eine Vorsorgemaßnahmen vor Starkregenereignissen besser gelingen und die Bürger*innen sich besser schützen können.

Hier geht`s zum Newsletter.

Dieser Policy Brief ist das Ergebnis eines 2-tägigen Workshops- organisiert von Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats des DKKV - zum Thema Verlustdaten. Die Verfügbarkeit und Qualität von Daten zum Ausmäß der Schäden und Verluste im Katastrophenfall sind essentiell, um Prävention und Risikomanagement effektiv zu gestalten. Der Policy Brief beleuchtet mögliche nächste Schritte.

Hier können Sie den Policy Brief herunterladen.

 

Am 7. Dezember 2015 wurde in Bonn durch die Mitgliederversammlung des Deutschen Komitees Katastrophenvorsorge e.V. turnusmäßig ein neuer Vorstand gewählt, der künftig von Prof. Annegret Thieken als Vorsitzende geführt wird.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

Am 3. und 4. November 2015 fand das 15. Forum Katastrophenvorsorge statt. Im Fokus der Veranstaltung stand das Thema der aktiven Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, von zivilgesellschaftlichen Gruppen, von unterschiedlichen Behörden und Ressorts sowie von Gemeinden und Städten als ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg von Maßnahmen der Katastrophenvorsorge.

Weitere Informationen zum 15. Forum Katastrophenvorsorge finden Sie hier.
Die Präsentationen und Ergebnisse der Workshops stehen hier zum Download bereit.