Die institutionellen Mitglieder des DKKV
Zum Oktober-Newsletter
DKKV-Schriftenreihe 61 jetzt zum Download
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
Zu den Themenseiten des DKKV

Neuigkeiten

Auch in diesem Jahr findet die Fachtagung Katastrophenvorsorge statt. Die Fachtagung wird vom Deutschen Roten Kreuz organisiert und finanziell vom Auswärtigen Amt gefördert. Offizielle Unterstützer sind das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), das Deutsche Komitee Katastrophenvorsorge e.V. (DKKV) und das Katastrophennetz e.V. (KatNet).

Während der zweitägigen Konferenz können die Teilnehmenden aus zehn Workshops zu unterschiedlichen Themen der nationalen und internationalen Katastrophenvorsorge wählen und Vorträge u.a. von Monique Pariat, Direktorin der Generaldirektion für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz der Europäischen Kommission (ECHO) , oder der Nationalen Kontaktstelle für das Sendai Rahmenwerk beim BBK besuchen.

Datum: 28-29. Oktober 2019

Ort: Amerion Hotel Abion Spreebogen in Berlin

Die Anmeldung ist ab sofort hier möglich.

 

Unsere neue Themenseite Ernährungssicherheit ist jetzt online.

Zur Themenseite

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst (DWD), dem DKKV und Dr. Lindemann (Robert-Bosch-Krankenhaus) einen neuen Hitzeflyer zur Vorsorge und Selbsthilfe veröffentlicht. Diesen können Sie hier herunterladen.

 


Zum allgemeinen Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen.

Ab Herbst 2019 bietet das THW jährlich bundesweit bis zu 2.000 Bundesfreiwilligendienst­Plätze an. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) eignet sich insbesondere nach der Schule für die berufliche Orientierung und persönliche Weiterentwicklung. Beim THW sammeln oder erweitern die Bundesfreiwilligen erste Ar­beitserfahrungen, indem sie die breiten ehrenamtlichen und hauptamtlichen Aufgabenfelder des THW als Einsatzorganisation des Bundes kennenlernen.Weiterhin besteht die Möglichkeit, ab Herbst 2019 eine vollständige Grundausbildung beim THW zu absol­vieren. Neben dem Umgang mit Rettungsgeräten und Werkzeugen lernen die Teilnehmer_innen die Struktur des THW, den Bevölkerungsschutz und das Verhalten im Einsatz näher kennen. Den Bewerbungsbogen und weitere Infos zum BFD im THW gibt es hier: www.entdecke­bufdi.de

Student_innen und Auszubildende haben die Möglichkeit, beim Umweltbundesamt ein Praktikum zu absolvieren. In den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen des UBA werden Plätze für Praktika angebo­ten, unter anderem zum Beispiel in wissenschaftlichen Fachbereichen, in der Verwaltung oder in der Pressearbeit und Umweltinformation. Die Einsatzmöglichkeiten hängen von Ihren Studienschwerpunk­ten sowie den Projekten und Kapazitäten des Umweltbundesamtes ab. Bewerben Sie sich bitte mindes­tens vier Monate vor dem gewünschten Praktikumsbeginn.

Weiterführende Informationen