Der Young Professionals Nachwuchsförderpreis geht in die 2. Runde. Bewerben Sie sich jetzt
Zum April-Newsletter
DKKV-Schriftenreihe 61 jetzt zum Download
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
Die institutionellen Mitglieder des DKKV

Neuigkeiten

12. bonndialogues - Hochwasser am Rhein - wie lebt die Region mit dem Risiko?

Strategien, Ziele und Grenzen eines modernen Hochwasserrisikomanagements

16. Juni 2015 um 17:30

Altes Rathaus Stadt Bonn

Die Diskussionsreihe Bonn Dialogues der Universität der Vereinten Nationen und das Deutsche Komitee Katastrophenvorsorge lädt Expertinnen und Experten ein, um aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zu präsentieren und mit Vertretern von Behörden, Anrainern und Verwaltung die Möglichkeiten und Grenzen eines modernen Hochwasserrisikomanagements zu diskutieren.

Die Veranstaltung beginnt am 16. Juni 2015 um 17:30. Veranstaltungsort ist Altes Rathaus Stadt Bonn. Um Anmeldung wird gebeten. Bitte verwenden Sie hierzu dieses Anmeldeformular. 

Diskussionsteilnehmer der 12. Bonn Dialogues Diskussionsreihe sind:

1.  Dipl.-Biologe Thomas Kahlix, Bürgerinitiative Hochwasser Altgemeinde Rodenkirchen e.V.

2.  Dr. Anne Schulte-Wülwer-Leidig, Internationale Kommission zum Schutz des Rheines (IKSR)

3.  Herr Werner Baur, Ehem. Abteilungsleiter Kanal- und Wasserbau, Tiefbauamt Bonn

4.  Dr. Wolfram Geier, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

5.  Herr Axel Rottländer, Geschäftsführer Deutsches Komitee Katastrophenvorsorge e.V.

  

Weitere Informationen zu der Veranstaltung entnehmen Sie den Dokumenten:

Bonn Dialogues - Einladung

Bonn Dialogues - Konzept

Bonn Dialogues - Format 

Pressemitteilung der Stadt Bonn vom 15.06.2015