Zum Download vom aktuellen DKKV-Newsletter
Aktueller Newsletter für das ESPREssO-Projekt
Neues DKKV-Statement veröffentlicht zum Thema "Umsetzung des Sendai-Rahmenwerks in Deutschland"
DKKV-Schriftenreihe 56: Synthesebericht zur Katastrophenvorsorge und Anpassung an den Klimawandel in Deutschland
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre

In der Abteilung 5.1 Geomorphologie des GFZ Potsdam wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Doktorandenstelle frei. Diese ist Teil der von der DFG geförderten Projektes StrateGy International Research Training Group (IRTG), dessen Ziel es ist, Oberflächenprozesse, Tektonik und Georessourcen im Andenvorland von Argentinien zu untersuchen. In diesem Rahmen sucht das GFZ in Kollaboration mit der Universität Potsdam eine_n Student_in für ein interdisziplinäres Projekt zur Untersuchung von Wechselwirkungen zwischen Erdoberflächenprozessen, Tektonik und Klima sowie ihre Auswirkungen auf die langfristige Entwicklung des Kohlenstoffkreislaufs der Erde.

Die Stelle ist für drei Jahre ausgeschrieben und wird nach TV-L 13 bezahlt. Arbeitsort ist Potsdam.

Die Bewerbungsfrist endet am 18. Oktober 2018.

Zur ausführlichen Stellenausschreibung.

An der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme der Technischen Hochschule Köln, Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr am Campus Deutz wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (19,915 Stunden/Woche) befristet bis zum 30.09.2021 ein_e wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in für das Forschungsgebiet Wissensmanagement im Bevölkerungsschutz gesucht.

Die Bewerbungsfrist endet am 12. November 2018. Kennziffer: 0911W/18

Zur Stellenausschreibung

Weitere Informationen zum BMBF-Forschungsprojekt