ESPREssO - Enhancing Synergies for disaster PRevention in the EurOpean Union

ESPREssO trägt zu einer neuen strategischen Vision zur Reduzierung von Katastrophenrisiken und zur Anpassung an den Klimawandel bei. Das Projekt wurde dabei entlang von drei Herausforderungen strukturiert:

  1. Es sollen Wege gefunden werden, nationale sowie europäische Herangehensweisen an Disaster Risk Reduction (DRR), Anpassung an den Klimawandel sowie die Stärkung von Resilienz kohärenter zu gestalten.
  2. Das Risikomanagement in sechs verschiedenen europäischen Ländern soll verbessert werden, indem die Lücke zwischen Forschung und Politik / Recht auf lokaler sowie nationaler Ebene geschlossen wird.
  3. Das Management von grenzübergreifenden Krisen soll effizienter gestaltet werden.

Im Rahmen des Projektes wurde ein Stakeholder Forum eingerichtet, an dem um die 50 Expert_innen aus unterschiedlichen Fachbereichen teilnahmen. Die Teilnehmer_innen kamen dabei aus unterschiedlichen Politikbereichen von der lokalen über die regionale bis hin zur nationalen Ebene. Weiterhin waren Wissenschaftler_innen und Vertreter_innen der Zivilgesellschaft, internationaler sowie nationaler Plattformen und der Privatwirtschaft vertreten. Das Forum wurde wiederum in drei Think Tanks unterteilt, die zu je einer der drei Herausforderungen arbeiten werden und sich untereinander austauschen. Das DKKV war maßgeblich in der Gewinnung von Akteur_innen beteiligt als auch in der Dissemination der Projektergebnisse. Weiterhin trug das DKKV zur Erstellung der Projektergebnisse bei als auch zum Entwurf und der Durchführung der drei Szenarienübungen ("Serious Games"), welche im Rahmen der drei Think Tanks durchgeführt wurden.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder die Ergebnisse zugeschickt bekommen wollen, melden Sie sich bitte bei Lynn Schüller (E-Mail: lynn.schueller@dkkv.org).

Die Guidelines stellen gemeinsam mit dem Visionpaper das Endergebnis des ESPREssO-Projekts „Enhancing Synergies for Disaster Prevention in the European Union“ dar.

Die Ergebnisse sind ebenfalls in den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch erhältlich:

Guidelines:

Visionpaper:



Weiterführende Links