Zum Download vom aktuellen DKKV-Newsletter
Neues DKKV-Statement veröffentlicht zum Thema "Umsetzung des Sendai-Rahmenwerks in Deutschland"
DKKV-Schriftenreihe 56: Synthesebericht zur Katastrophenvorsorge und Anpassung an den Klimawandel in Deutschland
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zum Download der Guidelines (Engl.)
Zum Download des Visionspapiers (Engl.)

DESKRIS- Definition von Schutzzielen und -niveaus Kritischer Infrastrukturen in Deutschland

In Deutschland besteht der Bevölkerungsschutz aus Akteur_innen unterschiedlichster Zuständigkeitsebenen und Fachbereiche. Der gesellschaftliche, ökologische und technische Wandel führt zu neuen Anforderungen an den Bevölkerungsschutz. Um die Zusammenarbeit der Akteur_innen erfolgreich zu gestalten ist der Prozess, Schutzziele auszuhandeln, ein bedeutsames Ziel.

Seit dem 01. Januar 2018 arbeitet das DKKV zusammen mit wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen der AG Interdisziplinäre Sicherheitsforschung der FU Berlin und Mitarbeiter_innen der Universität Bielefeld an der Definition von Schutzzielen und -niveaus Kritischer Infrastrukturen in Deutschland (DESKRIS). Das Verbundvorhaben wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) gefördert.

Die Arbeit des Projektes zielt auf die Aufarbeitung des Forschungsstands zur aktuellen Schutzzieldebatte, dem rechtlichen Rahmen sowie der Integration von Akteur_innen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Mit Hilfe von Expert_innen-Workshops, Onlineerhebungen und Gesprächen mit politischen Entscheidungsträger_innen sollen die unterschiedlichen Bedarfe der Akteur_innen erfasst werden.

Exemplarisch wird anhand der Bereiche „Ernährung“ und „Gesundheit“ der Aushandlungsprozess von Schutzzielen und –niveaus für Kritische Infrastrukturen untersucht um daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten.

Die Laufzeit des Projekts erstreckt sich vom 01. Januar 2018 bis zum 30. Juni 2019.


Projektdauer

Januar 2018 bis Juni 2019

Zuwendungsgeber           

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

Partner

Freie Universität Berlin, Universität Bielefeld

Link

http://www.deskris.sicherheit-forschung.de/

Ansprechpartnerin

Lynn Schüller

Kurzdokumentation des Workshops am 17. und 18. September 2018

Im Rahmen des Projekts DESKIRS veranstalteten die FU Berlin, das DKKV und die Universität Bielefeld am 17. und 18. September 2018 einen Workshop in Berlin.

32 Expert_innen aus den Bereichen Gesundheit und Ernährung nahmen an der Veranstaltung teil. Darunter waren Vertreter_innen aus Behörden, Wissenschaft, Recht, Politik und Wirtschaft. Gemeinsam wurde eine erste Vorgehensweise zur Aushandlung von Schutzzielen in den Kritischen Infrastrukturen Gesundheit und Ernährung erarbeitet. Die Kurzdokumentation zum Workshop finden Sie hier.

Die Ergebnisse des Workshops sollen in einer Online-Umfrage weiter ausgeführt werden. Sollten Sie Interesse haben, daran teilzunehmen, melden Sie sich bitte bei Lynn Schüller (E-Mail: lynn.schueller(at)dkkv.org).
 

Einen ausführlichen Artikel zum Workshop finden Sie auf der Homepage des Projekts: http://www.deskris.sicherheit-forschung.de/Workshop/index.html