Die institutionellen Mitglieder des DKKV
Unsere Seite zu Covid-19
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zur deutschen Fassung des Sendai-Rahmenwerkes für Katastrophenvorsorge
Zu den Ausgaben des DKKV Newsletters
Zu den Themenseiten des DKKV
Zur Sonderseite Flutkatastrophe Juli 2021

Projektübersicht

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über aktuelle und vergangene Projekte des DKKV.

  • Resilienz im Tourismus: Das Projekt hat zum Ziel, Tourismus-Destinationen dabei zu unterstützen, ihre Resilienz gegenüber möglichen Gefahren und veränderten Rahmenbedingungen systematisch zu erhöhen. Das unter der Leitung des DKKV von der GIZ finanzierte Projekt läuft von Juni 2021 bis August 2022. Mehr Informationen finden Sie hier.
  • Aqua-X-Net: Das Projekt „Aqua-X-Net“ ist ein Transfer- und Vernetzungsvorhaben zu verschiedenen Forschungsvorhaben, die zu Wasser-Extremereignissen wie Hochwasser, Starkregen und Dürre forschen. Das vom BMBF finanzierte Vorhaben wird zusammen mit der Universität Potsdam als Verbundpartner durchgeführt und läuft seit November 2021 bis April 2025. Mehr Informationen finden Sie hier.  
  • INCREASE (Inklusives und integriertes Mulit-Gefahren Risikomanagement und Freiwilligenengagement zur Erhöhung sozialer Resilienz im Klimawandel): Das INCREASE Projekt verfolgt das Ziel die gesellschaftliche Resilienz zu stärken und zur Katastrophenvorsorge und strategischen Planung im Iran beizutragen. Hierzu sollen Lücken zwischen theoretischem Wissen, Strategien, Katastrophenschutzplänen, Kapazitäten und den tatsächlichen Praktiken in Bezug auf multiple Gefahren analysiert und überwunden werden. Das Projekt läuft von Februar 2021 bis Januar 2025. Mehr Informationen finden Sie hier
  • MYrisk: Seit September 2019 ist das DKKV am Projekt MYrisk - Management multipler Risiken bei Extremereignissen in schnell wachsenden (Mega)Städten Myanmars beteiligt. Ziel des Projektes ist die Prävention multipler Katastrophenrisiken, eine umfassende Sensibilisierung sowie ein integratives Management von Katastrophenereignissen. Weitere Information zum Projekt MYrisk finden Sie hier.
  • Weitere Projekte: Im Archiv erfahren Sie mehr über abgeschlossene Projekte des DKKV. Dazu zählen beispielsweise:
    • Resilienter Tourismus: Bei dem Projekt Resilienter Tourismus im Lichte von Katastrophen und Klimawandel arbeitete das DKKV zusammen mit Hotel Resilient gGmbH zu einer Verbesserung der Vorsorgemaßnahmen gegenüber Naturereignissen in Hotels und Ressorts.
    • DESKRIS: Von Januar 2018 bis Juni 2019 arbeitete das DKKV zusammen mit wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen der Freien Universität Berlin und Mitarbeiter:innen der Universität Bielefeld an der Definition von Schutzzielen. Die Arbeit des DKKV konzentrierte sich vor allem auf den Bereich "Gesundheit" mit den Themen der Liefer- und Versorgungsengpässe von Medikamenten und Impfstoffen.
    • ESPREssO-Projekt: Dieses Projekt beschäftigte sich von 2016 bis 2018 mit der Förderung von Synergien für Katastrophenprävention in der Europäischen Union.

Impressionen