Zum Download vom aktuellen DKKV-Newsletter
Neues DKKV-Statement veröffentlicht zum Thema "Umsetzung des Sendai-Rahmenwerks in Deutschland"
DKKV-Schriftenreihe 56: Synthesebericht zur Katastrophenvorsorge und Anpassung an den Klimawandel in Deutschland
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre
Zum Download der Guidelines (Engl.)
Zum Download des Visionspapiers (Engl.)

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands. Die Lehr- und Forschungseinheit Mensch-Umwelt-Beziehungen setzt sich mit Fragen der nachhaltigen Entwicklung und Transformation in Mensch-Umwelt-Systemen auseinander. Schwerpunktmäßig werden dabei die Themenbereiche Klimawandel, Umweltrisiken, Ressourcenmanagement und Mobilität bearbeitet. Die Lehr- und Forschungseinheit entwickelt, erprobt und vermittelt inter- und transdisziplinäre Methoden zur Abschätzung zukünftiger Entwicklungspfade und Risikotrends sowie zur Evaluierung möglicher Strategien für die Nachhaltigkeit und Transformation von Mensch-Umwelt-Systemen. Empirische Forschungen konzentrieren sich besonders auf Europa, Asien und Afrika. Neben der Grundlagenforschung steht dabei die Erarbeitung von praxis- und politikrelevantem Wissen zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen im Fokus. Die Lehr- und Forschungseinheit arbeitet daher eng mit Entscheidungsträger_innen und Interessenvertreter_innen von der lokalen bis zur globalen Ebene zusammen, z.B. mit Stadtverwaltungen oder Organisationen der Vereinten Nationen.

Die Stelle wird für zunächst 2 Jahre besetzt. Eine Verlängerung bei positiver Evaluierung ist ausdrücklich erwünscht. Der Vertrag umfasst eine Vollzeitstelle mit der Möglichkeit von flexiblen Arbeitszeiten. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Weiterbildungen werden aktiv gefördert. Die Möglichkeit zur Promotion bzw. Habilitation ist gegeben.

Die Bewerbungsfrist endet am 9. Januar 2019.

Weiterführende Informationen