Strategie2020+ verabschiedet

Das DKKV hat am 1. Dezember seine Strategie2020+ verabschiedet:

Die Mitgliederversammlung am 01. Dezember 2016 hat sich einstimmig für die neue Arbeitsgrundlage ausgesprochen, sodass der Verein nun mit neuer Energie und zukunftsweisender Perspektive die kommenden Jahre gestalten kann.

“Es bleibt natürlich viel zu tun”, so Prof. Annegret Thieken, wiedergewählte Vorsitzende des DKKV, “aber das Strategiepapier bietet uns eine richtungsweisende Grundlage, um die Arbeit des DKKV den Herausforderungen unserer Zeit entsprechend zu gestalten und so den aktuellen Anforderungen an die Katastrophenvorsorge und -bewältigung gerecht zu werden.”

Dazu gehört auch, das traditionell auf Naturgefahren ausgerichtete Themenspektrum des DKKV perspektivisch auf technische, wirtschaftliche und soziale Gefahren sowie systemische Risiken auszuweiten.

“Wir freuen uns auf die Herausforderung, die formulierten Ziele nun umzusetzen und möchten alle Interessierten herzlich einladen, sich aktiv daran zu beteiligen”, so Thieken.

Mitglieder und Vorstand sehen das Strategiepapier als richtungsweisenden Fahrplan für die Arbeit des DKKV. Es skizziert zudem konkrete Pilotvorhaben des Komitees für die kommenden drei Jahre, ohne dabei den Anspruch zu erheben, vollständig und abschließend zu sein.
Das Papier ist vielmehr als living document zu verstehen, das in einem dynamischen Prozess  zukünftige Entwicklungen aufgreifen und zugleich in regelmäßigen Abständen die getane Arbeit evaluieren wird. So soll die Umsetzung der Strategie 2020+ alle zwei Jahre auf den Mitgliederversammlungen diskutiert und fortgeschrieben werden.

Sie können das Dokument hier herunterladen.