Bis zum 1. August bewerben für Nachwuchsförderpreis "Preparedness 2030"
Neuer Synthesebericht zur Katastrophenvorsorge und Anpassung an den Klimawandel in
Neuer Newsletter für das ESPREssO-Projekt erschienen
Neues DKKV-Statement veröffentlicht zum Thema "Starkregen in Deutschland"
Die Strategie des DKKV für die kommenden Jahre

Veranstaltungen

Deutsche IPCC-Jahrestagung

26.02.2018 - 27.02.2018
Die Jahrestagung der IPCC Deutsche Koordinierungsstelle dient dem Austausch von Akteuren aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Neben aktuellen Themen aus der Klima- und Forschungspolitik sollen Beiträge der Wissenschaft und Regierungen zum IPCC-Prozess vorgestellt und diskutiert werden.

Die detaillierte Tagesordnung und Anmeldemöglichkeiten werden Anfang 2018 veröffentlicht.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstalter:
Berlin
Deutschland

Fachtagung Kommunale Überflutungsvorsorge - Planer_innen im Dialog

26.02.2018
Auf der Fachtagung werden die Ergebnisse des Projekts "Kommunale Überflutungsvorsorge – Planer im Dialog" den beteiligten und weiteren interessierten Kommunen vorgestellt. Das Projekt startete im Februar 2018 und läuft im März 2018 aus.
Im Mittelpunkt des Vorhabens steht das Ziel praxisbezogene Lösungen zu entwerfen, die ausgewählten Kommunen konkrete Unterstützung bei der Einführung und Optimierung geeigneter Strukturen, Prozesse und Methoden einer koordinierten Überflutungsvorsorge geben. Die Starkregenereignisse der vergangenen Jahre haben vielfach Gefahren, Schäden und schwere Überflutungen ausgelöst, sodass es nun gilt, Politik und Verwaltung für die Überflutungsvorsorge zu sensibilisieren.

15 Städte teilen an diesem Tag ihre Erfahrungen und laden zum Austausch hinsichtlich Planungsprozess und Verwaltungsstrukturen, Rechtlicher Aspekte, Finanzieller Aspekte, Planungskriterien sowie Betrieb und Unterhalt ein. Die Foren bieten zudem Gelegenheit zur Diskussion der Projektergebnisse.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstalter:
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg

Klima-Frühstück in der bpb

27.02.2018
Um 9 Uhr beginnt das Klima-Frühstück der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn. Expert_innen aus Wissenschaft und Medien werden an diesem Tag analysieren, was die aktuellen Koalitionsverhandlungen für die Klima- und Energiepolitik in Deutschland und der EU bedeuten. Parallel dazu findet die Ausstellung "Evidence of change - der Klimawandel in Bildern" statt.

Die Veranstaltung richtet sich an allgemein Interessierte sowie Multiplikator_innen der politischen Bildung. Bitte melden Sie sich unter: http://www.bpb.de/veranstaltungen/format/263937/klima-fruehstueck-in-der-bpb an.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstalter:

Jacobs Career Fair

28.02.2018
Die Jacobs Career Fair bietet Studierenden die Möglichkeit, erste Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen. Die GIZ wird ebenfalls bei der Jacobs Career Week vertreten sein und bietet vielseitige Möglichkeiten für einen Berufseinstieg in die internationale Zusammenarbeit.

Uhrzeit: 14 - 18 Uhr
Veranstalter:
Bibliothekstraße 1
28359 Bremen
Deutschland

20th International Conference on Disaster and Emergency Management (ICIDEM)

05.03.2018 - 06.03.2018
Im März findet die 20. Internationale Konferenz zum Thema “Katastrophenschutzmanagement” statt.
Während der zweitägigen Veranstaltung werden neue Erkenntnisse und Fortschritte im Bereich Katastrophenschutz
von führenden Wissenschaftler_innen, Forscher_innen und Studierenden präsentiert und diskutiert.
Das ausführliche Programm finden Sie unter:
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstalter:
Villa Carpegna Via Pio 6
00165 Rom
Italien

3. Jenaer Forum zur Klimaanpassung

14.03.2018
Das Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz GmbH (ThINK) veranstaltet am 14. März das dritte Jenaer Forum zur Klimaanpassung. Thematisch beschäftigt sich das Tagungsprogramm mit neuen und aktuellen Klimadaten, Fragen des Klimawandels und der Klimafolgenanpassung in Städten, Gemeinden und Regionen.

Termin: Mittwoch, 14. März 2018, 9.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr
Ort: Rosensäle der Friedrich-Schiller-Universität, Fürstengraben 27, 07743 Jena
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstalter:
Fürstengraben 27
07743 Jena
Deutschland

Conference on Resilient & Responsible Architecture & Urbanism (RRAU)

10.04.2018 - 12.04.2018
Mit der wachsenden Weltbevölkerung steigt auch der Verbrauch von Energien und Ressourcen. 40 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs werden allein durch den Bausektor genutzt sowie 40 Prozent der weltweiten Ressourcen. Die Konferenz zu “Resilient & Responsible Architecture & Urbanism” setzt sich mit den Themen auseinander und versucht, durch angepasste Bauweisen und Ressourcennutzung nachhaltig die Umwelt zu verändern.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Ansprechpartner:
Veranstalter:
Zernikeplein 7
9747 Groningen
Niederlande

Deutsche Arbeitsgemeinschaft Krankenhaus-Einsatzplanung Symposium

20.04.2018 - 21.04.2018
Krankenhäuser sind medizinische Hochleistungsinstitutionen, deren Komplexität und Vernetzung neue Formen der Vulnerabilität mit sich bringen. Kleinere Störungen können so beispielsweise zu einer Beeinträchtigung bei der Behandlung von Patient_innen führen. Die „Deutsche Arbeitsgemeinschaft Krankenhaus-Einsatzplanung“ (DAKEP) ist eine interdisziplinäre Plattform, die Fachpersonal und Expert_innen der
medizinischen Versorgung und Sicherheitsinfrastrukturen die Möglichkeit bietet, Konzepte zur Risikominimierung und Steuerung von kritischen Lagen in Krankenhäusern zu diskutieren und zu verbessern.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstalter:
Dürener Straße 287
50935 Köln
Deutschland

Disaster Risk Management Knowledge Centre - 3rd Annual Scientific Seminar

26.04.2018 - 27.04.2018
Das Disaster Risk Management Knowledge Centre (DRMKC) setzt sich für eine Verbesserung der Resilienz der EU und ihrer Mitgliedstaaten gegenüber Katastrophen ein. Die Hauptaktivitäten des DRMKC sind die Verbesserung der wissenschaftlich fundierten Dienste und Analysen, die Verbesserung der Nutzung und des Einsatzes von Forschungs- und Betriebswissen sowie die Förderung von Wissenschaft und Technologie im Bereich des Katastrophenrisikomanagements (DRM). Nach den vorangegangenen Seminaren in London und Rom bietet das 3. DRMKC-Seminar die Gelegenheit, mit Akteuren aus dem Bereich DRM zusammenzutreffen, um gemeinsam über die bisherigen Fortschritte und neue Ansätze zu diskutieren.

Ziel des Seminars ist es, rund 120 interdisziplinäre Experten für Katastrophenmanagement, Früherkennung, Vorhersage, Warnung und Risikobewertung von Naturkatastrophen und vom Menschen verursachten Katastrophen in den Bereichen Katastrophenschutz und humanitäre Hilfe zusammenzubringen. Das Zielpublikum umfasst Wissenschaftler, Praktiker und politische Entscheidungsträger auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene sowie Ersthelfer und Vertreter des Privatsektors.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstalter:
Sofia
Bulgarien