Bis zum 1. August bewerben für Nachwuchsförderpreis "Preparedness 2030"
Der aktuelle DKKV-Newsletter Februar 2018
Neues DKKV-Statement veröffentlicht zum Thema "Umsetzung des Sendai-Rahmenwerks in Deutschland"
Synthesebericht zur Katastrophenvorsorge und Anpassung an den Klimawandel in Deutschland
Aktueller Newsletter für das ESPREssO-Projekt
Lernen Sie mehr über die Vision und Strategie des DKKV für die kommenden Jahre

Veranstaltungen

Katastrophen-Szenarien: Kritische Infrastrukturen und Industriedesaster

10.04.2018 - 31.07.2018
Vom 10. April bis 31. Juli 2018 findet die Ausstellung "Große Katastrophen in Hamburg" statt. Während dieser Zeit finden zahlreiche Begleitveranstaltungen neben der Ausstellung in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität statt. Die Ausstellung, Begleitveranstaltungen und der illustrierte Begleitband analysieren im Rückblick vergangene Ereignisse, um dann im nächsten Schritt zu schauen, welche Ereignisse Hamburg in Zukunft verwundbar machen könnten.

Die Begleitveranstaltung zum Thema "Katastrophen-Szenarien " startet um 18 Uhr.
Sie erreichen den Ausstellungsort mit den Buslinien E62, 10, 261, 263 und der Schnellbuslinie 35 (Haltestelle Universität der Bundeswehr).
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
Deutschland

Klimatag 2018

23.04.2018 - 25.04.2018
Vom 23. - 25. April treffen sich Young Professionals auf dem Klimatag 2018 zum Thema "Alpine Risiken - Herausforderungen, Lösungsansätze, Governance" in Salzburg . Die Anmeldung ist noch bis zum 15. April möglich.

Hier geht es zur Anmeldung
https://www.ccca.ac.at/de/dialogformate/oesterr-klimatag/klimatag-2018/anmeldung-zur-teilnahme/
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Salzburg
Österreich

Disaster Risk Management Knowledge Centre - 3rd Annual Scientific Seminar

26.04.2018 - 27.04.2018
Das Disaster Risk Management Knowledge Centre (DRMKC) setzt sich für eine Verbesserung der Resilienz der EU und ihrer Mitgliedstaaten gegenüber Katastrophen ein. Die Hauptaktivitäten des DRMKC sind die Verbesserung der wissenschaftlich fundierten Dienste und Analysen, die Verbesserung der Nutzung und des Einsatzes von Forschungs- und Betriebswissen sowie die Förderung von Wissenschaft und Technologie im Bereich des Katastrophenrisikomanagements (DRM). Nach den vorangegangenen Seminaren in London und Rom bietet das 3. DRMKC-Seminar die Gelegenheit, mit Akteuren aus dem Bereich DRM zusammenzutreffen, um gemeinsam über die bisherigen Fortschritte und neue Ansätze zu diskutieren.

Ziel des Seminars ist es, rund 120 interdisziplinäre Experten für Katastrophenmanagement, Früherkennung, Vorhersage, Warnung und Risikobewertung von Naturkatastrophen und vom Menschen verursachten Katastrophen in den Bereichen Katastrophenschutz und humanitäre Hilfe zusammenzubringen. Das Zielpublikum umfasst Wissenschaftler, Praktiker und politische Entscheidungsträger auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene sowie Ersthelfer und Vertreter des Privatsektors.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Sofia
Bulgarien

Resilient Cities - 9. Weltforum

26.04.2018 - 28.04.2018
Vom 26. - 28. April 2018 findet das neunte Weltforum zum Thema Urbane Resilienz und Anpassung an den Klimawandel statt. Der Themenfokus 2018 liegt auf dem Thema „Resilient Cities 2018“ und dient dem internationalen
Austausch zwischen Städten, Gemeinden, Wissenschaft, Wirtschaft und der Bevölkerung. Neben Plenarsitzungen werden verschiedene Workshops, Diskussionsrunden und Trainings angeboten.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Bonn

Katastrophen-Szenarien: Kritische Infrastrukturen und Industriedesaster

03.05.2018
Vom 10. April bis 31. Juli 2018 findet die Ausstellung "Große Katastrophen in Hamburg" statt. Während dieser Zeit werden zahlreiche Vorträge zu vergangenen Ereignissen in Hamburg gehalten, um im nächsten Schritt schauen, hinsichtlich welcher Szenarien die Stadt Hamburg in Zukunft verwundbar ist.

Der Vortrag zum Thema "Neue Katastrophen-Szenarien: Kritische Infrastrukturen und Industriedesaster " startet um 18 Uhr.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Hamburg

Die Gefährdung dicht besiedelter Küstengebiete durch Tsunamis

03.05.2018
In ihrer Themenreihe bietet die Gesellschaft für Erdkunde Köln e.V. verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema "Risiko" an. Los gehts mit der Einführungsveranstaltung zu Konzepten und Beispielen der geographischen Risikoforschung (19. April). Darauf folgen Vorträge zur Gefährdung dicht besiedeltet Küstengebiete durch Tsunamis (03. Mai), zum Auftreten von Risiken in Gebirgsräumen (07. Juni) und zum Meeresspiegelanstieg und Überschwemmungen an der Nordküste Zentraljavas (21. Juni).

Veranstaltungsort: Geo-/Bio-Hörsaal, Zülpicher Straße 49a, Köln
Veranstaltungszeit: 18:30 Uhr
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Köln

11. Annaberger Klimatage

16.05.2018 - 17.05.2018
Am 16. und 17. Mai finden zum elften Mal die Annaberger Klimatage statt. Schwerpunkt des diesjährigen Treffens bildet das Thema "Mittelgebirge - Weißer Fleck im Klimawandel?". Dabei werden vor allem Ergebnisse zu Analyse, Interpretation und Bewertung regionaler Klimadaten vorgestellt. Neben bestehenden Risiken durch Starkregen, Trockenheit und Hitze werden gleichzeitig auch geeignete Anpassungsstrategien vorgestellt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 90 Euro. Für Studierende wird ein ermäßigter Beitrag von 60 Euro erhoben. Anmeldeschluss ist der 06. Mai 2018. Danach ist eine Anmeldung bei freien Plätzen noch möglich.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Buchholzer Straße 2
09456 Annaberg-Buchholz
Deutschland

20th International Conference on Urban Disaster Recovery Planning and Risk Reduction

21.05.2018 - 22.05.2018
Die internationale Konferenz zu städtischer Katastrophenplanung und Risikominimierung findet vom 21. Bis 22. Mai in Berlin statt. Eingeladen sind Wissenschaftler_innen, Forscher_innen und Studierende, welche sich mit dem Bereich Stadtplanung, Katastrophenvorsorge und Risikominimierung auseinander setzen. Auf der Konferenz können neuartige Innovationen, Trends, Herausforderungen und Lösungsbeispiele vorgestellt und diskutiert werden.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Berlin

Festveranstaltung: 150 Jahre Maritime Dienste

31.05.2018
Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) und der deutsche Wetterdienst (DWD) feiern 150 Jahre maritime Dienstleistung und Forschung in Deutschland. Mit einem Tag der offenen Tür, einer Ausstellung im Internationalen Maritimen Museum Hamburg unter dem Motto „Über Wasser – Unter Wasser – 150 Jahre maritime Dienste in Deutschland“ sowie Vorträgen erinnern BSH und DWD an die Eröffnung der Norddeutschen Seewarte am 1. Januar 1868.

Neben der Festveranstaltung wird es vom 02. Juni bis voraussichtlich 30. August eine gemeinsame Ausstellung im Internationalen Maritimen Museum in Hamburg geben.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Hamburg

Nehmen Naturgefahren und Risiken in Gebirgsräumen zu? Antworten aus der Geomorphologie

07.06.2018
In ihrer Themenreihe bietet die Gesellschaft für Erdkunde Köln e.V. verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema "Risiko" an. Los gehts mit der Einführungsveranstaltung zu Konzepten und Beispielen der geographischen Risikoforschung. Darauf folgen Vorträge zur Gefährdung dicht besiedeltet Küstengebiete durch Tsunamis (03. Mai), zum Auftreten von Risiken in Gebirgsräumen (07. Juni) und zum Meeresspiegelanstieg und Überschwemmungen an der Nordküste Zentraljavas (21. Juni).

Veranstaltungsort: Geo-/Bio-Hörsaal, Zülpicher Straße 49a, Köln
Veranstaltungszeit: 18:30 Uhr
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Köln

Meeresspiegelanstieg und Überschwemmungen an der Nordküste Zentraljavas – physische Ursachen und soziale Anpassungsmaßnahmen

21.06.2018
In ihrer Themenreihe bietet die Gesellschaft für Erdkunde Köln e.V. verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema "Risiko" an. Los gehts mit der Einführungsveranstaltung zu Konzepten und Beispielen der geographischen Risikoforschung. Darauf folgen Vorträge zur Gefährdung dicht besiedeltet Küstengebiete durch Tsunamis (03. Mai), zum Auftreten von Risiken in Gebirgsräumen (07. Juni) und zum Meeresspiegelanstieg und Überschwemmungen an der Nordküste Zentraljavas (21. Juni).

Veranstaltungsort: Geo-/Bio-Hörsaal, Zülpicher Straße 49a, Köln
Veranstaltungszeit: 18:30 Uhr
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Köln

Regionalforen zur Klimafolgenanpassung in Nordrhein-Westfalen

27.06.2018
Am 27. Juni startet in Detmold das erste Regionalforum zur Klimafolgenanpassung in Nordrhein-Westfalen. Darauf werden in verschiedenen Veranstaltungen die Klimaentwicklung, daraus entstehende Klimafolgen und Anpassungsmechanismen thematisiert. Neben der Bewusstseinsbildung steht ebenfalls der Austausch und die Vernetzung der Akteur_innen im Vordergrund.

Weitere Regionalforen:

Regionalforum Region „Ostwestfalen-Lippe“ am 27.06.2018 in Detmold
Regionalforum Region „Niederrhein“ am 19.09.2018 in Düsseldorf
Regionalforum Region „Aachen“, am 22.11.2018, Ort noch nicht bekannt
Regionalforum Region „Südwestfalen“, geplant für das Frühjahr 2019
Regionalforum Region „Münsterland“, geplant für das Frühjahr 2019
Regionalforum Agglomeration und Großstädte, geplant für 2019


Hier finden Sie weitere Informationen
http://www.energieagentur.nrw/klimaschutz/klimanetzwerker/regionalforen
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:

Virtual Fires Congress

28.06.2018 - 29.06.2018
Die Konferenz ist eine internationale Fachtagung für Virtual und Augmented Reality, 3D-Simulation und Thermodynamik im Bereich Zivilschutz und Sicherheit. Sie richtet sich an Leiter_innen, Ausbilder_innen sowie Fach- und Führungskräfte im Rettungsdienst, Feuerwehr-, Katastrophen- und Bevölkerungsschutz. Den inhaltlichen Schwerpunkt im Jahr 2018 bildet das Thema „Digitales Einsatztraining zur Verbesserung von Abläufen innerhalb und zwischen Institutionen“.
Informationen über Vorträge, Programm und Exkursionen erfolgen in Kürze.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
St. Georgen

KLIMATÖRN

21.09.2018 - 29.09.2018
Ziel des KLIMATÖRN ist es, im Team mit jungen Menschen spannende Erkenntnisse über den Klimaschutz zu erarbeiten. Dabei stehen auch Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung wie Teamfähigkeit und Kommunikationsvermögen im Vordergrund.

Das besondere Weiterbildungsangebot der Deutschen KlimaStiftung umfasst neben der Fahrt nach Helgoland und zurück ein spezielles Workshop- und Veranstaltungsprogramm, ausgearbeitet und geleitet von Nachhaltigkeitsexpert_innen.

Für 50 Teilnehmer_innen beginnt die Fortbildung im Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost mit spannenden Besuchen in verschiedenen Ausstellungsbereichen, darunter dem innovativen WORLD FUTURE LAB. In der einzigartigen Wissens- und Erlebniswelt gehen die KLIMATÖRN-Teilnehmer hier auf Weltreise, erleben entlang des 8. Längengrades die Klimazonen der Erde hautnah und erarbeiten Nachhaltigkeitskonzepte bevor sie die Segel der ALEX II setzen. An Bord werden, bei und nach Decksarbeit, die Inhalte der Klimahaus- und Helgoland-Workshops in lockerer Atmosphäre diskutiert und reflektiert.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Ansprechpartner:
Veranstaltungsort:
Deutsche KlimaStiftung
Deutschland

#ZeroHungerRun 2018

30.09.2018
Am 30. September 2018 startet der #ZeroHungerRun unseres institutionellen Mitglieds der Stiftung Deutsche Welthungerhilfe. Bereits zum dritten Mal findet der Lauf in Bonn statt. Neben 5 und 10 Kilometern für Teilnehmer ab sieben Jahren wird es dieses Jahr auch einen Kids Run für die Kleinen geben. Die eingenommenen Spenden fließen in die Projektarbeit der Welthungerhilfe ein und kommen Hungernden auf der Welt zugute.
Los geht’s ab 10 Uhr.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Stiftung Deutsche Welthungerhilfe
Bonn

International Conference on "Natural Hazards and Risks in a Changing World"

04.10.2018 - 05.10.2018
Ziel dieser Konferenz ist es, Forscher aus den Naturwissenschaften (z.B. Hydrologie, Meteorologie, Geomorphologie, Hydraulik, Umweltwissenschaften, Seismologie, Geographie), Risikoforschung, nichtlineare Systemdynamik und angewandte Mathematik zusammenzubringen, um neue Erkenntnisse und Entwicklungen zu Data Mining, Changing Systems, Multi-hazard Events sowie der Verknüpfung von Gefahren und Vulnerabilitäten unter instabilen Umweltbedingungen zu diskutieren.

Wissenstransfer, Kommunikation und Vernetzung werden ein zentrales Thema der Konferenz sein. Die Konferenz wird anhand von Fach- und Gastvorträgen herausragender Experten, Posterpräsentationen und Diskussionen gestaltet.

Wir freuen uns, dass das Deutsche Komitee für Katastrophenvorsorge (DKKV) auf der Konferenz den Young Professionals Award "Preparedness 2030" verleihen wird. Die DKKV will herausragende Thesen in allen Bereichen der Katastrophenvorsorge hervorheben und fördern.
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Universität Potsdam
Campus Griebnitzsee, Building 6
Potsdam

European Forum for Disaster Risk Reduction 2018

21.11.2018 - 23.11.2018
Am 21. bis 23. November 2018 findet das Europäische Forum für Katastrophenvorsorge in Italien statt. Weitere Informationen folgen in Kürze unter:
https://www.unisdr.org/conference/2018/efdrr
Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Veranstaltungsort:
Italien